Heimat. Heimat ist oft mehr als ein Ort. Heimat bedeutet Familie, Freunde. Erinnerungen an Oma, die den leckersten Kuchen überhaupt backt. Opa, der dir nach einem seiner Witze zuzwinkert. Auf Bäume klettern, einen Staudamm bauen, für jeden eine andere Besonderheit.

So viele Menschen haben ihre Heimat verloren. Weil sie daraus vertrieben wurden. Weil sie flüchten mussten. Diese Katastrophen passieren immer und immer wieder, aus so vielen Ländern sind Menschen fortgejagt worden. Nun aus der Ukraine. Wir möchten diesen Menschen ein bisschen Heimat schenken, ihre Erinnerungen mit ihnen teilen. All den Kindern und ihren Lieben, die so viel gesehen, so viel erlebt haben, eine kleine Freude machen. Wie Ihr wisst, versuchen wir ein Netzwerk aufzubauen, um Menschen aus der Ukraine hier bei uns im Sauerland zu unterstützen, sie nicht allein zu lassen. Was könnte besser geeignet, was könnte schöner sein als eine Zusammenkunft am auch für die oft sehr gläubigen Ukrainer höchsten Fest der Christen?

Heimat bedeutet Zusammenhalt

So laden wir sie sowie unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer für Ostersamstag, 16. April, ab 14 Uhr in die Schützenhalle Wormbach ein. Gemeinsam möchten wir Heimat leben! Wir zeigen den ukrainischen Menschen unsere Rituale wie Osternester und -hasen – sie backen und kochen typische Gerichte ihrer Heimat. Die Resonanz ist schon jetzt riesig: Viele ukrainische Menschen freuen sich sehr, dieses wichtige Fest gemeinsam zu feiern und beteiligen sich schon fleißig an der Planung.

Erneut ein großes Dankeschön an die St.-Jodokus-Schützenbruderschaft Wormbach, dass sie uns die Schützenhalle zur Verfügung stellt – und ebenso zeigt: Heimat ist oft mehr als ein Ort. Heimat bedeutet Zusammenhalt. Erinnerungen teilen. Erinnerungen schaffen, die bleiben.