Unsere Ferienfreizeiten

Unsere Ferienfreizeiten schenken Kindern eine Auszeit. Kindern, die schwer traumatisiert sind, die eine geistige und / oder körperliche Behinderung haben, die „Schattenkinder“ sind – also Geschwister von schwer erkrankten Kindern und so selbst oft zu kurz kommen und viele Ängste in sich tragen. Sie alle wachsen als Gruppe zusammen, verstehen und unterstützen sich gegenseitig. Wir möchten unsere Ferienfreizeiten regelmäßig anbieten – auch dafür brauchen wir Euch! Jeder Cent hilft!

Hier möchten wir Euch einen kurzen Einblick geben in unsere jüngste Ferienfreizeit im Juli 2021:

Eine ganz wunderbare, verrückte, wertvolle, auch anstrengende Woche direkt am Meer liegt hinter uns! Die Kids haben unendlich schöne kleine und große Momente gemeinsam verlebt. Wir waren gemeinsam viel am Strand und am Meer, haben unter anderem Fußball-Golf auf Fehmarn gespielt, Medaillen auf der Galloway Star Ranch errungen und sind eine Riesen-Wasserrutsche heruntergesaust. Wir haben gegrillt, getanzt, gesungen, geredet. Wir haben kleine Erlebnisse zu ganz großen gemacht.

Die Kids haben so viel gelacht, gespielt, voneinander und miteinander gelernt, waren unbeschwert und einfach Kind. Aus einer so heterogenen Truppe ist ein eingeschworene geworden. Das berühmte Wort Inklusion war hier keine leere Hülle. In keinem einzigen Moment dieser Woche ist zur Sprache gekommen, dass ein Kind „anders“ ist. Sie alle haben sich so genommen, wie sie sind. Sie haben aufeinander Acht gegeben. Sich unterstützt. Sei es die 15-Jährige, die den 10-Jährigen in den Arm genommen hat. Weil sie als Geschwister schwer erkrankter Kinder wissen, wie der andere sich fühlt. Oder das schwer traumatisierte Mädchen, das einem älteren Mädchen mit geistiger Behinderung geholfen hat, seine Angst vor dem Meer zu überwinden. Diese Momente haben uns sehr berührt. Und sie machen uns so stolz auf diese Kinder, die in ihrem jungen Leben schon so viel erlebt haben! So viel fühlen mussten, auch gelitten haben, und trotzdem so stark sind.

Jedes einzelne Kind hat sich weiterentwickelt

Auch wir, die Betreuer, haben unglaublich viel mitgenommen und von dieser wunderbaren Truppe gelernt. Jedes einzelne Kind hat sich uns in dieser einen Woche geöffnet, kleine und große Ängste zugegeben. Jedes einzelne Kind hat sich weiterentwickelt. Ob schwer traumatisiert, mit geistiger und / oder körperlicher Behinderung oder „Schattenkind“, also Bruder oder Schwester von einem schwer erkrankten Kind.

Diese besondere Woche hat uns wieder einmal gezeigt, dass es so wichtig ist, diesen Kindern eine Auszeit zu gönnen von ihrem oft schweren Alltag. Ihre Gedanken wegzuführen von dem, was sie erlebt haben, was sie noch erleben werden. Dass sie Kraft tanken durch wertvolle Momente.

Die Ferienfreizeit ist mit dieser einen Woche nicht abgeschlossen. Wir als Lächelwerk stehen mit den Kindern natürlich ohnehin in Kontakt. Und auch zwischen den Teilnehmer*innen haben sich Freundschaften entwickelt. Sie alle werden sich in unregelmäßigen Abständen zu kleinen Lächelwerk-Ausflügen wiedersehen.

Dass wir diesen Kindern diese unvergessliche Ferienfreizeit ermöglichen konnten, haben wir so vielen Spendern zu verdanken! Jedem Spender sprechen wir ein DANKE aus, das nicht groß genug sein kann! Ihr habt diesen Kindern eine Woche voller Unbeschwertheit geschenkt.