Gesunde Menschen schauen in den Spiegel und sehen ihr Gesicht, meist gerahmt von ihren Haaren. Sie fahren mit der Bürste durch ihre Haar, pflegen es, freuen (oder ärgern) sich über einen neuen Haarschnitt. Wie selbstverständlich.

Für Krebspatienten, Opfer von Verbrennungen und Verätzungen oder auch Menschen mit krankheitsbedingtem Haarausfall sind Haare nicht selbstverständlich. Im Gegenteil. Sie sind Gold wert, schenken sie doch ein wenig Normalität nach oder in einer schweren Zeit.
Inga aus Bad Fredeburg hat das verstanden. Sie hat verstanden, dass es viele, viele Personen gibt, die sich nach Haaren, nach einer Perücke sehnen. Darunter auch viele Kinder, von denen sie gehört hat und weiß, dass wir diese im Lächelwerk unterstützen. Daher war Inga ganz mutig, hat ihr langes Haar abschneiden lassen und bei uns im Lächelwerk vorbeigebracht. 💚

Wir senden ihren Zopf an die richtige Adresse, damit aus ihm eine Perücke entstehen kann. Inga schenkt durch ihren Mut jemand anderem ebenfalls viel Mut. Selbstbewusstsein. Normalität. Wir danken Dir ganz, ganz herzlich dafür, liebe Inga! 😘

Wir sollten uns Inga zum Vorbild nehmen! Habt Ihr lange Haare, von denen Ihr gerne einen Teil spenden würdet? Dann auf zum Friseur! Anschließend könnt Ihr Eure Haarspende gern zu den Öffnungszeiten (dienstags, mittwochs, donnerstags von 9 bis 13 Uhr) im Lächelwerk vorbeibringen.

Oder arbeitet Ihr selbst in einem Friseursalon – auch außerhalb der Stadt Schmallenberg? Dann meldet Euch ebenfalls bei uns unter info@laechelwerk.de.  Kamm back ” Hairstyle” in Schmallenberg sowie der Salon Richter in Schmallenberg machen es vor: Mit den Teams arbeiten wir eng zusammen, stehen im regen Austausch und holen die Haarspenden immer gern in den Salons ab.

Ob Privatperson oder Friseur*in: Kommt mit ins Boot! Lasst uns Menschen ein bisschen Normalität schenken, die sich so sehr nach Normalität sehnen!

Wichtig:
🙂 Optimal ist naturbelassenes, uncoloriertes Haar.
🙂 Die Haare müssen eine Länge von mindestens 25 Zentimetern haben.
🙂 Die Haare sollten bestenfalls zu einem Zopf geflochten sein.