Ihr erinnert Euch bestimmt an unseren wunderbaren Joshua. 💚
Joshua ist ein Herzensmensch.

Er hat schon so viel erlebt, so viel gefühlt, so viel gelitten, extreme Tiefs erlebt, extreme Hochs.

Im vergangenen September ging es ihm, wie Ihr wisst, sehr schlecht. Wir alle, allen voran natürlich seine liebevolle Familie, hatten große Angst, dass dieser tolle, aufgeschlossene Junge seinen nächsten Geburtstag nicht erleben könnte. Wir haben alle Kräfte zusammengenommen, um die Kosten für eine spezielle Therapie in den USA zu übernehmen. Dank Euch hat es geklappt! Dank Eurer Spenden ist Joshua im vergangenen Jahr am Nemours Children’s Hospital in Delaware operiert worden.

Er war auf einem fantastischen Weg. Sein Leben schien gerettet zu sein. Einige Monate später aber ging es ihm erneut sehr schlecht. So schlecht, dass er Anfang April wieder im Nemours operiert werden musste. Vier Stunden lang. Vier weitere Löcher in seinem Darm wurden „zugeklebt“, um den lebensgefährlichen Eiweißverlust zu stoppen. Schon wieder diese extremem Hochs und Tiefs für Joshua, schon wieder Schmerzen, Sorge, Angst.

Doch dann die wunderbare Nachricht! Schon kurz nach der OP hat Joshua viel, viel bessere Blutwerte. Der Marker für den Eiweißverlust über den Darm ist auf einen Normalwert gesunken. Zehn Tage nach der OP sind Joshua und seine Mama wieder in ihrer Heimat angekommen.

Joshua, Dein Leben wartet auf Dich!

Deutschland hat Joshua wieder! Und das Leben hat dich wieder, Joshua! Das Krankenhausteam, die Familie, wir – und Joshua selbst – sind sehr zuversichtlich, dass Joshua aufgrund des weiterentwickelten OP-Verfahrens nun längerfristig geholfen werden konnte. Dass dieser heimtückische Eiweißverlust ein Ende hat. Dass dieser fröhliche Jugendliche ohne diese extremen Tiefs und Hochs ein fröhlicher Jugendlicher sein kann.

Joshua, du Herzensmensch – Dein Leben wartet auf Dich! 💚

👉 Joshuas Geschichte in Kurzform: Schon vor seiner Geburt ist Joshua an einem lebensverkürzenden Herzfehler erkrankt. Als er sieben Tage alt war, erfolgte die erste Operation, es folgten unzählige weitere Eingriffe und Medikamente mit teils schrecklichen Nebenwirkungen. Nach vielen, vielen Eingriffen litt er unter Eiweißverlust über den Dünndarm, eine seltene, aber typische Komplikation seiner Fontan-OP. Joshua verlor sämtliches Eiweiß über den Darm, hatte Schmerzen, Krämpfe, Durchfall, einen aufgeblähten Bauch und absolute Immunschwäche. Diese Komplikation führt bei 50 Prozent der Kinder innerhalb von fünf Jahren zum Tod. Bei Joshua bleibt natürlich die Vorsicht aufgrund seines Herzfehlers, doch der lebensbedrohliche Eiweißverlust ist gestoppt.