Herzlich willkommen in unserer Lächelwerk-Familie, liebe Ina! ❤️


Ina ist einfach zuckersüß. Die Maus ist dreieinhalb Jahre alt und total lebensfroh. Ihr größtes Hobby: mit Wasser zu spielen. Auch ihren Bruder, 5 Jahre alt, und ihre Eltern hat Ina sehr lieb – und sie haben ihre Ina sehr lieb.

Ina bekam, als sie ein Jahr alt wurde, plötzlich epileptische Anfälle. Täglich. Beim Einschlafen, tagsüber, sehr, sehr viele Male. Die Diagnose Epilepsie wurde schnell bestätigt. Für Inas Eltern eine Schocknachricht – natürlich.

Nach vielen Untersuchungen, mehreren Medikamenten sowie einem Gentest ein weiterer Schock: Ina leidet an einem seltenen Gendefekt namens KIAA2022. Die Ärztinnen und Ärzte wissen nicht viel zu diesem tückischen Defekt. Doch eines wissen sie schon: Er verursacht Epilepsie. Hier helfen keine Medikamente und wenn sie helfen, dann nur kurzfristig. Der Gendefekt brachte unter anderem auch eine erhebliche Entwicklungsstörung sowie eine ataktische Zerebralparese mit sich.

Inas Familie hält fest zusammen

Seit sie 27 Monate alt ist, trägt Ina außer beim Schlafen immer einen Helm. Bei ihren Anfällen stürzt sie und ist allgemein sehr wackelig auf ihren Beinen – und ihr kleiner Kopf soll schließlich gut geschützt sein. Die Familie ist mit Ina sehr oft im Krankenhaus; sobald die Maus wach ist, braucht sie eine komplette 1:1-Betreuung und eine spezielle Ernährung. All das ist nicht einfach für die Familie, besonders natürlich nicht für ihren Bruder.

Doch wie so oft bei Familien, die ein Schicksal zu tragen haben, hält auch Inas Familie fest zusammen. ❤️
Wir sind sehr froh, Euch nun bei uns zu haben, liebe Ina und liebe Familie!