Jana geht es gut.

Ein Satz so kurz, so bedeutend und so wundervoll. ❤️

Die spezielle Therapie am Nemours Children’s Hospital in Delaware, USA, hat angeschlagen – die Therapie, die auch unserem Joshua schon das Leben gerettet hat. Jana geht es sehr viel besser als vor ihrem Eingriff; es gibt gute Befunde. Über längere Zeit wird jetzt beobachtet, ob sich die Werte komplett normalisieren.

Jana und ihre Familie sind nun wieder zuhause in Deutschland. Und sie möchten sich ganz herzlich bei Euch bedanken! Für Eure lieben Worte, für Eure Spenden. Dafür, dass Ihr ihrer zauberhaften Jana eine Chance auf Leben geschenkt habt.

„Wir sind sehr erleichtert, glücklich und dankbar für jegliche Art von Unterstützung von so vielen Menschen“, sagen Janas Eltern. Auf dem Foto seht Ihr Jana – gerade frisch Teenagerin geworden – und ihre kleine Schwester Isabell. Jana hat ein selbstgemaltes Dankeschön-Bild an das Team in den USA übergeben, das sich so liebevoll um sie gekümmert hat.

Ein neues Leben für Jana!

Zur Erinnerung: Jana hat immens unter Eiweißverlust gelitten – eine häufige Komplikation ihrer Herz-OP aufgrund ihres angeborenen Herzfehlers (Fontan-Kreislauf mit nur einer vorhandenen Herzkammer). Rund die Hälfte der erkrankten Kinder stirbt innerhalb von fünf Jahren. Janas Diagnose lag, als wir sie Euch im April vorgestellt haben, über vier Jahre zurück. Sie musste also schnellstmöglich behandelt werden. Also haben wir für Jana ein Spendenkonto eingerichtet und Euch und viele andere aufgerufen für die Therapie zu spenden. Eine riesengroßes Dankeschön also auch von uns! Hier könnt Ihr Janas Geschichte noch einmal nachlesen:
Liebe Jana, wir sind unglaublich glücklich darüber, dass es Dir nun so viel besser geht! Ein neues Leben steht Dir nun bevor – und wir hoffen, es wird so fröhlich und so unbeschwert, wie Du es Dir verdient hast! ❤️