Joshua fliegt in die USA!
Er erhält die Chance auf ein neues Leben. 💚

Schon am Samstagmittag steigt Joshua in den Flieger nach Philadelphia. Wenn alles gut geht, findet der Eingriff am 14. Oktober statt. Und das auch dank Euch! Wir sind unglaublich dankbar, dass so viele Spenden auf unterschiedlichen Plattformen für Joshuas Therapie eingegangen sind! Dazu so viele liebe Nachrichten und Genesungswünsche zu lesen, war für den 14-Jährigen und seine Familie in all ihrem Leid stärkend.

Die riesengroße Herausforderung, vor der wir standen: Trotz der Großzügigkeit vieler wunderbarer Personen haben wir die komplette Summe noch nicht zusammenbekommen. Doch: Ein Mensch, den Joshuas Schicksal mitten ins Herz getroffen hat, hat die bisherige Differenz zwischen Spendensumme und Therapiekosten bevorschusst.

Das heißt: Die Spendenaktion läuft noch bis Ende Oktober weiter. Dann ermitteln wir die Gesamtsumme an Spenden. Diese zahlen wir an die Person zurück, die in Vorleistung gegangen ist. Die Differenz, die dann noch besteht, gibt diese Person als eigene Spende hinzu. Wenn die Spendensumme vor dem genannten Datum beisammen sein sollte, beenden wir die Aktion selbstverständlich frühzeitig und zu diesem Zeitpunkt. Steuerbüro, Anwalt – alle sind mit im Boot, damit alles reibungslos und ohne Fehler verläuft.

Denn wir wissen bis heute nicht, ob die Krankenkasse für die Kosten aufkommt – weil sie es nicht mitteilt, nicht einmal dem Anwalt von Joshuas Mama. Den hatte sie eingeschaltet, weil sich die Krankenkasse so viel Zeit lässt. Zeit, die Joshua nicht hat. Joshua geht es immer schlechter. Wir haben große Angst davor, dass er in Kürze nicht mehr flugfähig ist.

Gestern Nacht ist dann der Entschluss gefasst worden, Joshua ausfliegen zu lassen. Joshuas Mama hat die Flüge gebucht. Nach vielen verlorenen Nerven, nach unzähligen Verhandlungen, auch zu den Kosten, mit dem Hospital in den USA, Nachtschichten, Gesprächen mit der Krankenkasse, Anwälten, Steuerbüro – einfach unheimlich viel Aufwand und Zeit – haben wir es auch dank Euch geschafft.

Wenn alles gut geht, ist Joshua auf dem Weg in ein neues Leben. Einem, in dem er keine Angst hat, bald an seiner Krankheit zu sterben. 🌹

Wir halten Euch auf dem Laufenden, ihr Lieben.