Wir freuen uns unendlich und sind so dankbar, dass es Joshua besser geht. Dass er zu Kräften kommt. Dass er so viel Liebe und Zuneigung erfahren hat. Dass IHR sein Leben gerettet habt.

Es war eine rasend schnelle Achterbahnfahrt für Joshua und seine Mama, seine ganze Familie, bis zu diesem Zeitpunkt. Voller Sorge. Verzweiflung. Hoffnung. Angst. Zuversicht.

Wie Ihr wisst, sind Joshuas Blutwerte nach der ersten Operation viel besser geworden. Riesige Erleichterung! Bei der nächsten Kontrolle jedoch war klar: Joshua benötigt noch eine zweite OP. Bei der Operation wurden weitere Löcher in seinem Darm gefunden, die „zugeklebt“ wurden, um den Eiweißverlust zu stoppen. Nun – endlich – haben die Ärzte des Nemours in Wilmington, USA, grünes Licht gegeben für die Heimreise. 

Wenn hoffentlich alles so läuft wie geplant, steigen Joshua und seine Mama am Samstag in den Flieger nach Deutschland. Ihre Familie wartet schon sehnsüchtig auf sie.

Joshua lebt. Er freut sich auf Zuhause. Auf ein normaleres Leben. Dass er wieder in die Schule gehen kann, seine Freunde sieht. Die einschränkende Diät nicht mehr halten muss. Und so seiner Leidenschaft, dem Kochen, wieder nachgehen darf. Die Vorsicht aufgrund seines Herzfehlers bleibt, doch der lebensbedrohliche Eiweißverlust ist gestoppt. Ein neues Leben für einen so herzerwärmenden 14-Jährigen.

Von Herzen DANKE, dass Ihr das alles ermöglicht habt! Wir können kaum in Worte fassen, wie glücklich, dankbar und erleichtert wir sind.

Und pssst… wenn Joshua wieder in Deutschland ist, haben wir für ihn noch eine Überraschung parat… wir werden Euch davon natürlich berichten! 😉