Ein Junge, gerade einmal acht Jahre jung, liegt im Krankenhaus. Schon ein paar Monate lang, sein ganzes junges Leben immer wieder. Er ist chronisch krank, es geht mal bergauf, mal bergab mit seinem Körper und dementsprechend auch mit seiner Seele. Dieser schwere Weg belastet nicht nur ihn, sondern auch seine Eltern. Sie sind müde vom Kämpfen, müde vom Krankenhaus. Was sie dringend benötigen: eine Auszeit. Irgendwo, wo es schön ist. Am Strand oder in den Bergen.

Genau hier setzt das unser Projekt „MutMacher“ an: Das Lächelwerk bringt Kids und Eltern für ein paar Stunden, für einen Tag oder ein Wochenende an Orte, an denen nicht die Krankheit im Fokus steht, sondern die Kinder und ihre Eltern selbst. Hier können sie offen sein, ganz anders als zuhause, einfach Mensch sein, Mut und Kraft schöpfen für den Alltag zuhause oder in der Klinik.

Wie Ihr wisst, sind wir für dieses Projekt mit dem NRW-Ehrenamtspreis ausgezeichnet worden, mit dem ersten Platz in der Kategorie „Jugend“. Gestern haben unsere Jessi und unsere Anna den Preis in Köln entgegengenommen. Ein so schöner, lehrreicher, interessanter Abend! Wir bedanken uns noch einmal ganz, ganz herzlich bei den Ausrichtern, dem Verband engagierte Zivilgesellschaft in NRW e.V. – und bei allen, die für uns abgestimmt haben!

Wir freuen uns einfach riesig über den Zuspruch für unser Projekt MutMacher. Der Preis zeigt uns, dass viele andere Menschen unser Projekt ebenso berührt wie uns und sie seine Wichtig- und Dringlichkeit erkannt haben. Zu wissen, dass so viele Personen hinter uns stehen, stärkt uns immer wieder weiterzumachen! 💚

Alle Infos zum Projekt findet Ihr hier: https://www.xn--lchelwerk-v2a.de/projekte/mutmacher/