Was für zwei mutige Schwesterherzen!

Rebecca und Isabell aus Werpe waren jetzt beim Friseur. Genauer gesagt im Salon Richter in Schmallenberg. Sie tragen nun Kurzhaarfrisur. Das ist nicht sonderlich interessant, denkt Ihr jetzt bestimmt. 😉 Doch die beiden haben sich ihre langen Haare von Friseurin Rebekka für einen guten Zweck abschneiden lassen. Um sie zu spenden. Um sie Menschen zu schenken, denen Haare so viel Selbstbewusstsein schenken können. Weil diese Menschen, Kinder und Erwachsene, aufgrund einer Krankheit selbst keine Haare mehr haben.

Den Entschluss gefasst hat Rebecca im vergangenen Jahr. “Ich habe einen Fernsehbericht gesehen, in dem es hieß, man könne seine Haare spenden, damit daraus Perücken gefertigt werden”, erklärt sie. “Der Gedanke hat mich nicht mehr losgelassen.” Insgesamt vier Jahre sind ihre Haare gewachsen, reichten fast bis zu ihrer Hüfte. Fast so lang waren die Haare ihrer Schwester Isabell, die als erste so mutig war und ihre Haare im Salon Richter abschneiden ließ. Sechs Zöpfe von Rebeccas und Isabells langen Haaren werden nun zu Perücken verarbeitet. Wahnsinn, oder? Vielen, vielen Dank, ihr beiden!

Möchtet Ihr Eure Haare ebenfalls spenden?

Dann auf zum Friseur! Wir arbeiten mit dem Salon Richter und Kamm back “Hairstyle” in Schmallenberg zusammen, Ihr könnt natürlich auch jeden anderen Friseur ansprechen. Anschließend könnt Ihr Eure Haarspende gern zu den Öffnungszeiten (dienstags, mittwochs, donnerstags von 9 bis 13 Uhr) im Lächelwerk vorbeibringen.

Auch wenn Ihr selbst einen Friseursalon betreibt und Lust habt mit uns zu arbeiten (auch außerhalb der Stadt Schmallenberg), dann meldet Euch ebenfalls bei uns unter info@laechelwerk.de.

Wichtig:
👉 Optimal ist naturbelassenes, uncoloriertes Haar.
👉 Die Haare müssen eine Länge von mindestens 25 Zentimetern haben.

👉 Die Haare sollten bestenfalls zu einem Zopf geflochten sein.