Wer sind WIR

Der Alex ( Alex Göbel )
Der Alex ( Alex Göbel )Gründer und das Herz von Lächelwerk.
Alex ist der 1. Vorstand von Lächelwerk. Er kümmert sich Ehrenamtlich um die Angelegenheiten von Lächelwerk.
Alex ist selbst betroffen, hat eine Krebserkrankung überstanden und musste schmerzvoll erfahren wie schnell es geht, wenn sich das Leben von der einen auf die andere Sekunde ändert.

Alex über sich selbst:

Mit meiner Arbeit im Lächelwerk möchte ich Menschen in Notsituationen echte Hilfe geben, genau da wo sie gebraucht wird, und das schnell, menschlich und wertschätzend.

Die Manja ( Manja Göbel )
Die Manja ( Manja Göbel )Gründerin und die gute Seele von Lächelwerk.
Manja kümmert sich um Verwaltung, Prävention und Gesundheits-management im Lächelwerk. Sie betreut die betroffenen Familien auf einer emotionalen Ebene und hilft ihnen mit Belastungen umzugehen.

Manja über sich selbst:

Meine Motivation ist es, Menschen, die sich durch eine schwere Krankheit überfordert fühlen, zu helfen und zu unterstützen wo immer es geht. Die Energie soll wieder dort fliesen können, wo sie am meisten gebraucht wird… im Gesundwerden.

Die Anke ( Anke Hellmig )
Die Anke ( Anke Hellmig )Fundraiser mit Herz und Charme.
Anke kümmert sich um den Bereich Fundraising, Eventmanagement und Öffentlichkeitsarbeit.

Anke über sich selbst:

Als ich die Gründer von Lächelwerk kennenlernte war mir sofort klar, dass hier mit Leidenschaft angepackt und geholfen wird. Ich liebe es, ein Teil des Lächelwerk-Teams zu sein. Und wer liebt was er macht, der ist mit ganzem Herzen dabei. Um fit zu bleiben, gehe ich am liebsten in die schöne freie Natur und schwinge meine Golfschläger.

Die Dora ( Dora Pi )
Die Dora ( Dora Pi )Projektleitung und die kreative Seele von Lächelwerk.
Dora begleitet als Fotografin und Kunsttherapeutin betroffene Familien. Leitet unsere Projekte, gestaltet unsere Medien und ist für EDV-Management zuständig.

Dora über sich selbst:

Ich liebe was ich tue. Menschen zu unterstützen ist keine Arbeit sondern eine Lebenseinstellung. 

 

Der Sebastian ( Sebastian Schmidt )
Der Sebastian ( Sebastian Schmidt )Der achtsame Macher.
Sebastian arbeitet im Bereich der Wertearbeit und kümmert sich auch um den Bereich Öffentlichkeitsarbeit.

Sebastian über sich selbst:

In den vergangenen Jahren war ich für verschiedene Unternehmen in der Sozialwirtschaft tätig. Die Erfahrungen, die ich daraus für mich mitgenommen habe, haben mich sehr geprägt. Und sie haben in mir den Wunsch geweckt, mich für soziale Projekte zu engagieren, Menschen zu unterstützen und meinen Teil zu gesellschaftlichem Engagement beizutragen.

Dafür stehen WIR

Ein Team. Ein Wunsch.

Mit Lächelwerk haben wir uns ein großes Ziel gesetzt: Menschen in Notsituationen Hilfe geben, genau da wo sie gebraucht wird, und das schnell, menschlich, wertschätzend und unbürokratisch.

Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke und sozial benachteilige Menschen genauso am täglichen Leben teilhaben können wie wir. Dazu gehört manchmal eine Auszeit vom Alltag und manchmal die Schaffung eines Arbeitsplatzes. Bedarfsorientiert und menschlich.

Wir begleiten in erster Linie Kinder und Jugendliche welche mit einer schweren Erkrankung kämpfen. Durch gezielte Unterstützung der Familie in Situationen wo dringend Hilfe benötigt wird, ermöglichen wir unter anderem finanzielle Entlastung, Anschaffung von wichtigen Therapiegeräten, den lang erhofften Familienurlaub oder auch das Erleben von besonderen unvergesslichen Momenten. Wir möchten das die Kinder, das Leben und den Alltag so unbeschwert wie nur möglich erleben dürfen. Der Verein setzt sich dafür ein, dass betroffene Familien so viel wie möglich Entlastung erhalten.

Jede Familie steht ganz individuell im Leben und genauso individuell sind auch die Probleme, welche Lächelwerk löst. Wir sind daher dankbar für eine sehr gute Kommunikation und Zusammenarbeit mit Krankenkassen, Vereinen, Therapeuten und Ärzten. Wir stehen für die Überzeugung, dass wir nur gemeinsam stark sind. Viele helfende Hände können auch viel Gutes bewirken. Wenn wir unsere Ziele erreichen wollen, braucht es Unterstützer. In Wort und Tat, denn nur gemeinsam können wir HELFEN.

Schreibe uns